Donnerstag, 12. Juni 2014

Post von den Gewerken

In den letzten 3 Wochen haben wir plötzlich und unerwartet Post von unserer Klempner-/Sanitärfirma und eine E-Mail von unserem Fliesenleger bekommen.

Wir finden das sehr nett und sind begeistert. 

Vom Fliesenleger haben wir außerdem eine Liste von Baustofffirmen bekommen, bei denen wir die Fliesen bemustern können. Natürlich waren wir die letzten Wochenenden in den Baustofffirmen unterwegs und haben eigentlich auch schon unsere Auswahl getroffen. Nach dem jetzigen Stand werden allerdings nur das Gäste-WC, der HWR und das Bad Bodenfließen bekommen. Die Wände wollen wir auch nur "teilverfliest" haben. Im Rest des Erdgeschosses wird Vinyl verlegt. Und auch ein "Bemusterungstermin" mit unserem Fliesenleger bei der Firma Röhrs in Scheeßel steht schon fest: Der 14. Juli.

Mit der Klempner-/Sanitärfirma aus Itzehoe werden wir in den nächsten Tagen Kontakt aufnehmen, nachdem wir den beigefügten "Peter Jensen-Bädershow-Katalog" studiert haben. :-)

Anni hatte außerdem schon telefonischen Kontakt mit der Zimmerei, um noch ein paar Fragen zu klären (Dachfreigebinde und Flugsparren) und um ein Angebot für das "Fußboden-Material" des Dachbodens zu erhalten. Der Dachboden ist im Standard ja nur mit einem Steg ausgestattet und um ihn als "Lagerraum" nutzen zu können, muss dementsprechend noch der Boden verlegt werden. Das werden wir übrigens selbst machen.
Auf die Idee, das Material vielleicht von der Zimmerei liefern zu lassen, sodass diese das Material schon beim Herstellen des Dachstuhls auf dem sich "entwickelnden" Dachboden abstellt, hat uns unser Bauleiter gebracht. Damit würde das spätere "durchs ganze Haus schleppen" wegfallen. 

    

Keine Kommentare:

Kommentar posten