Samstag, 26. Oktober 2013

Verblender-Tour

Bei der Bemusterung in Büdelsdorf haben wir ein paar Verblender in die engere Auswahl genommen... Aber auf den 1 m² Mustern lässt sich dann doch schwer erkennen, ob es DER Verblender ist, den man sich für sein Haus wünscht.

Also haben wir uns die Verblender-Liste von Team Massivhaus genommen und eine Verblender-Tour durch unseren Landkreis geplant.

Um es kurz zu machen:

Wir hätten es uns sparen können, weil wir "unseren" Verblender schon vorher gefunden hatten.  
In einem kleinen Neubaugebiet in unserem jetzigen Ort stehen ein paar Häuser, bei denen uns die jeweiligen Verblender sehr gut gefallen...

Dort sind wir nach unserer Tour mit Pepe spazieren gegangen. Und zum Glück war einer der dortigen Bauherren gerade bei sich im Garten. 

Anni hat dann mal schnell gefragt, wie der Verblender heißt...

Wienerberger Pastorale


Wienerberger Pastorale


Juhu...:-)

Zu unserem Erstaunen haben die restlichen Häuser (bei denen uns der Verblender auch gefallen hat) ebenfalls alle den Wienerberger Pastorale. Den (kleinen und feinen) Unterschied macht die Fugenfarbe aus.

Also kam kurz das nächste Problem auf:
Welche Fugenfarbe?
Aber da hat Anni ihre feste Vorstellung, von der sie auch nicht abzubringen ist...
Es wird heller, als der Standard... und damit auch teurer. Bei der Bemusterung hat Herr Hoppe offensichtlich  hellseherische Fähigkeiten bewiesen, denn das aktualisierte Angebot wird auch einen optionalen Posten, hellere Fugenfarbe, aufweisen.

Wir sind auf den Preis gespannt...

  

Kommentare:

  1. Hi. Wegen der Fugenfarbe...würde ich nicht über Team abrechnen lassen, das kostet nur unnötig mehr. Das kann man auch immer später mit dem Maurer vereinbaren und wird erheblich günstiger. Lg Tobi

    AntwortenLöschen