Montag, 7. Juli 2014

...sie kam nicht, dafür Panik und Bangen, aber: Jetzt ist sie da!!!


Eine aufregende Woche zwischen Hoffen und Bangen ist vorbei...

Und um es vorweg zu nehmen:

1. Der zwischenzeitlich gefährdete Richtfesttermin kann gehalten werden.

2. Unwetter -> Außenmauer eingestürzt -> Außenmauer steht wieder

2. Ein Riesenlob an unseren Bauleiter!!!


Vorgeschichte:
Am Freitag, den 27. Juni, hat Anni mit der Zimmerei telefoniert. Es gab noch einige Kleinigkeiten und natürlich den Richtfesttermin abzusprechen. Wir hatten die Wahl zwischen dem 10. und dem 11. Juli.
Der Zimmermann hatte wohl eine Vorahnung und hob nochmal hervor, dass Voraussetzung natürlich die Fertigstellung der Erdgeschossdecke sei. 
Am Wochenende haben wir uns schließlich für den 11. Juli entschieden und die Einladungen auf den unterschiedlichsten Wegen (persönlich, telefonisch, WhatsApp, Facebook) rausgeschickt.

Am Dienstag, den 01. Juli, sollte ja eigentlich die Decke kommen. Das war auch tatsächlich der Fall. Aber sie lag nur neben unserem Erdgeschoss und nicht auf dem Erdgeschoss.
Die sehr freundlichen Mitarbeiter der "Deckenfirma" teilten mir mit, dass sie die Decke leider nicht montieren/gießen können, da das Baugerüst fehlt. Früher habe man das tatsächlich ohne Gerüst gemacht, aber aus Arbeitsschutzgründen sei das nicht mehr möglich. Panik!!! Schön, dass wir die Einladungen für das Richtfest schon rausgeschickt hatten.
Also habe ich gleich den Bauleiter angerufen. Schuld hat die Gerüstfirma: Termin verplant und jetzt kein Gerüst mehr vorrätig... Aber er gibt sein Bestes. Die Mitarbeiter der "Deckenfirma" hatten mir zuvor zugesichert, dass sie in dieser Woche auch noch Zeit hätten.

Am Mittwoch, den 02. Juli, dann der erlösende Anruf von unserem Bauleiter:
Er hat eine neue Gerüstbaufirma gefunden. Der weitere Zeitplan sieht wie folgt aus:
  • Donnerstag, 03. Juli: Gerüstaufbau
  • Montag, 07. Juli: Montage der Decke
  • (Dienstag?), Mittwoch, Donnerstag, Freitag, 08.-11. Juli: Steine auf die Decke, Richten das Dachstuhls
Wenn man den Zeitplan heute betrachtet, dann müsste man noch den 05./06. Juli einfügen, aber dazu gleich mehr.

Am Donnerstag kam tatsächlich die neue Gerüstbaufirma und es sah so aus:

03.07.2014
Gestern kam dann der schockierende Anruf von unserem jetzigen Vermieter, der auch in Hanstedt wohnt: Nicht erschrecken, aber bei eurem Bau ist wohl gestern bei dem kurzen Unwetter (orkanartige Böen) ein kleines Unglück geschehen.

Eine Mauer ist eingestürzt.

Ich glaube, es ist nicht so schlimm... aber vielleicht solltest du dir das auch nochmal anschauen. Wieder Panik... Und Anni arbeitet auch noch... Also alleine zur Baustelle und mir bot sich dieses Bild:

06.07.2014
Da erinnerte ich mich an die Worte unseres Bauleiters beim Bauanlaufgespräch: Ich bin grundsätzlich in der Zeit von Montag bis Freitag, zwischen 08:00 und 18:00 Uhr erreichbar. Am Wochenende nur, wenn das Haus eingestürzt ist . :-)
Naja, es ist zwar nicht das ganze Haus, aber ein Teil. Das Gespräch begann mit: Heute ist Sonntag!!! Aber nach meiner "Erläuterung" wollte er es dann auch genauer wissen. Ich sollte Fotos schicken. Er kümmert sich... Es war immerhin keine tragende Mauer, sodass man schon davon ausgehen konnte, dass die Decke am nächsten Tag trotzdem montiert werden kann.

Ehrlicherweise muss man die Maurer hier auch ein wenig in Schutz nehmen. Die alleinstehende (noch kein Sturz) Mauer wurde bis letzten Montag immer durch Paletten gestützt. Die Maurer sind dann am Montag davon ausgegangen, dass am nächsten Tag die Decke kommt und haben die "Sicherung" schließlich weggelassen.

Auch, wenn es bisher gut geklappt hat, mit dem "Kümmern", war es doch fast eine schlaflose Nacht.

Aber heute Morgen dann das:

07.07.2014
Unsere Nachbarn konnten uns dazu noch berichten, dass tatsächlich gestern Abend (Sonntag!!!) noch jemand da gewesen ist und sich die eingestürzte Mauer angesehen hat. Heute Morgen, gegen 06:00 Uhr, waren die Maurer da und haben alles erledigt. 

Die Erdgeschossdecke konnte also montiert werden:





Pepe erkundet "sein" Wohnzimmer
Wir sind also weiter im Zeitplan und bisher wirklich zufrieden mit unserem Bauleiter. Das unerwartete Dinge auftauchen, war uns immer klar. Aber wenn diese dann schnell und so zufriedenstellend gelöst werden, dann macht es einfach auch irgendwie Spaß, trotz der zwischenzeitlichen Panik und Aufregung. :-)

Keine Kommentare:

Kommentar posten